Vorstandswahl am 28.10.2013

Die Grüne Jugend Augsburg hat am Montag, den 28.10.13, einen neuen Vorstand gewählt. Die neuen SprecherInnen sind Anne Stöckelmaier und Alexander Lehmann. Die ehemalige Sprecherin Katharina Stephan bleibt der Grünen Jugend Augsburg als Beisitzerin erhalten; um die Finanzen kümmert sich nun Jorge Trojanowski.
Thematisch möchte der neugewählte Vorstand seine Schwerpunkte in den Bereichen offenes Europa und Ökologie setzten, kommunalpolitisch sollen Jugendbeteiligung und die lokale Flüchtlingspolitik im Mittelpunkt stehen. Auch möchte der Vorstand sich für einen Ausbau des Nachtbusangebotes einsetzen.Vorstand2013_14

Leave a comment »

Männlich, weiblich oder was? – Ein Themenabend zu Trans* und Intersexualität

Am Montag, den 7. Oktober, hatten wir einen Themenabend zu Trans* und Intersexualität. Zur Einführung sahen wir uns gemeinsam die Dokumentation „Männlich, weiblich oder was?“ von Uta Kolano an. Danach diskutierte die LSBTI Aktivistin Jennifer Rath mit uns über die aktuelle Situation von Trans* in der Gesellschaft.

In dem Film werden Geschlechterklischees wie „Männer sind stark, Frauen sind schwach“ relativiert und untersucht, was uns denn eigentlich zu Frauen und Männern macht. Auch kommen dort Prof. Hertha Richter-Appelt vom Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf, die seit über 10 Jahren zum Thema Intersexualität forscht, und die Ethnologin Prof. Birgitt Röttger-Rössler von der Freien Universität Berlin, deren Forschungsschwerpunkt „Kulturelle Geschlechterkonstruktion“ ist, zu Wort.

Die beiden erklären in der Dokumentation die Ursachen der Intersexualität und Trans*. Hertha Richter-Appelt stellt sich klar gegen geschlechtszuweisende Operationen an Intersexuellen und sagt über ihre Forschung „Bevor ich angefangen habe mich mit Intersexualität zu beschäftigen, wusste ich was ein Mann und eine Frau ist, jetzt kann ich nur noch sagen: Ich weiß es nicht mehr.“ Als intersexuell werden Personen bezeichnet, die genetisch und/oder anatomisch und hormonell weder rein weiblich noch rein männlich sind.

Während bei Intersexuellen physische Gründe für ihre Besonderheit vorliegen, weiß man bis heute nicht, was der Grund für Transsexualität ist. Transsexuelle, das bedeutet Männer, die sich als Frau empfinden oder Frauen, die sich als Mann verstehen. Röttger-Rössler beschreibt, dass in anderen Kulturen, wie beispielsweise der indonesischen, mit diesem Phänomen gänzlich unaufgeregt umgegangen wird. Dort versteht man Transsexuelle als drittes Geschlecht, das in bestimmten Dorfgemeinschaften wichtige rituelle Funktionen ausübt.

Die LSBTI Aktivistin Jennifer Rath kritisierte im Gespräch mit der Grünen Jugend Augsburg die fehlende Aufklärung im Bereich Trans* und forderte eine systematische Aufklärung von Kindern und Jugendlichen in der Schule, um die Diskriminierung von Trans* und die Tabuisierung von Intersexualität einzudämmen. Auch seien für Queerthemen geschulte PädagogInnen nötig, um Jugendliche bezüglich sexueller Vielfalt zu sensibilisieren und so Mobbing aufgrund der sexuellen Identität zu verhindern. Der Absatz 3 des Artikels 3 des Grundgesetzes solle um den Begriff der „Sexuellen Orientierung“ ergänzt werden, da niemand aufgrund seiner sexuellen Identität benachteiligt werden dürfe.

Die Grüne Jugend Augsburg schließt sich den obengenannten Forderungen der Aktivistin an. Anne Stöckelmaier, die Sprecherin der Grünen Jugend Augsburg, zieht das Fazit: „Es war ein äußerst erfolgreicher Abend, wir haben alle sehr viel gelernt und möchten in Zukunft Transthemen mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken!“

Leave a comment »

Aktion und Infostand am 21. September 2013

Am vergangenen Samstag gab es von der Grünen Jugend Augsburg und dem Augsburger Stadtverband der Grünen einen Infostand und eine Aktion zu Offener Gesellschaft auf dem Augsburger Rathausplatz. Unterstützt wurden wir dabei von dem bayrischen Hochtourbus der Grünen Jugend. Der Infostand wurde sehr gut besucht und unsere Aktion kam vor allem bei den Jugendlichen sehr gut an. Hierbei konnte man durchs Dosenwerfen die „schwarz-gelben Hürden“ für Homosexuelle sowie Transmenschen, Migranten und Frauen niederreißen. Wir konnten dadurch die noch bestehende Diskriminierung in den Fokus rücken und Passanten auf diese Problematik aufmerksam machen!20130921_123616

Comments (1) »

Podiumsdiskussion mit den grünen OB- Kandidaten

Am Dienstag den 26.03 haben wir die grünen OB- Kandidaten Reiner Erben, Raphael Brandmiller und Nico Kanelakis eingeladen um mit ihnen über ihre Motivation und Ziele für das Oberbügermeister- Amt zu reden. Zu Beginn stand natürlich die Frage, warum sie sich als Kandidaten haben aufstellen lassen. Bei Nico und Raphael war unter anderem auch das ehemalige Amt als Juso- Vorsitzende entscheidend. Bei Reiner steht das Thema nachhaltiges Wirtschaften und natürlich Migration und Asyl im Vordergrund, denn er ist Geschäftsführer von „ Tür an Tür“. Nico ist vor allem die Verbindung von Hochschulen und Stadt sehr wichtig. Es ist allen Kandidaten ein großes Anliegen die Verbindung zwischen Universität und Stadt zu stärken und dies gelingt hauptsächlich durch Gespräche.  Ein weiteres Thema war die Mieterhöhung in Augsburg. Es stellte sich unter anderem die Frage: Wie organisieren wir Studentenwohnen? Da rückt auch der Innovationspark in das Blickfeld, da dort  Arbeiten und Wohnen, beziehungsweise Arbeiten und Wirtschaften, gut verknüpft werden kann. Des Weiteren ist es von großer Bedeutung Wohnen in der Stadt bezahlbar zu machen und die „Uni in die Stadt zu holen“. Weitere Ansatzpunkte können auch generationenübergreifendes Wohnen sein.

Diskussionsthema war auch, wie die Kultur aussehen soll, die wir fördern. Die Rolle des Theaters stand dabei im Mittelpunkt. Konsens war, dass für die Stadtentwicklung  kulturelle Bildung wichtig ist. Daher müssen Begegnungsräume geschaffen werden, die generationen- und kulturübergreifend sind.

Es war eine sehr schöne und produktive Sitzung und für freuen uns auf den Wahlkampf, um Augsburg bunter zu gestalten!

Leave a comment »

Jetzt auch in Frankreich:Parlament stimmt für Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare

Die Grüne Jugend Augsburg begrüßt  den Entschluss der französischen Nationalversammlung die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare zu erlauben. Die vollständige Gleichstellung durch das Adaptionsrecht ist ein Schritt in die richtige Richtung und sollte auch Deutschland als Vorbild  dienen.  Zudem hoffen wir auf eine richtige Entscheidung in der Frage der künstlichen Befruchtung für Homosexuelle, denn eine moderne Gesellschaft muss in diesem Fall über die momentanen Grenzen  hinaus zu denken.

Comments (1) »

Neuer Vorstand gewählt!

Auf der Sitzung der GJ Augsburg am 29. Oktober wurde der Vorstand neu gewählt und wie folgt besetzt:
Katharina Stephan hat nun das Amt des nicht-männlich quotierten Sprech*-Postens inne, Anne Stöckelmaier das des mitgliederoffenen, Marie Rechthaler ist zukünftig Kass* und Selina Eschenweck Beisitz*.
Alle Bezeichnungen für die Ämter sind Satzungskonform nach der Satzungsänderung vom Sommer 2012.

Comments (1) »

Pressemitteilung Asyl

Die Grüne Jugend Augsburg kritisiert die Umgehensweise des Innenministers Friedrich mit Asylbewerbern aus Serbien und Mazedonien.  Der Minister fordert die Visafreiheit für diese beiden Länder auszusetzen und die Barleistung der Asylbewerber massiv abzusenken.

„Diese Forderungen haben schlimme Konsequenzen für Roma, die in den meisten Balkanländern sowieso schon als Menschen zweiter Klasse angesehen werden“, so Anne Stöckelmaier, die Sprecherin der Grünen Jugend Augsburg. Auch Katharina Stephan, weitere Sprecherin der Grünen Jugend Augsburg, verurteilt die Äußerung des Ministers und betont, dass vor allem der Zeitpunkt gänzlich unpassend sei:

„ Einen Tag nach der Einweihung des Denkmals für die ermordeten Sinti und Roma wirken diese Äußerungen wie rassistische Hammerschläge, dies können wir nicht dulden!“  

Comments (1) »

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 76 Followern an